Ein allgemeiner Irrglaube ist, dass Nachhilfe nur für Schüler wichtig ist. Dabei wird die Nachhilfe meist als abfällig angesehen. Dem gilt es, entschieden zu widersprechen. Nicht nur dass die Nachhilfe positiv ist, sie ist auch richtig und wichtig. Denn gerade in der heutigen Wissensgesellschaft ist Zusätzliches lernen notwendig. Und dies betrifft auch sowohl Schüler als auch Studenten.

Zusätzliches lernen – welche Angebote gibt es?
Neben der klassischen Nachhilfe für Schüler in bestimmten Schulfächern gibt es auch Studiums vorbereitende Nachhilfe. Dies bietet sich sowohl für die naturwissenschaftlichen Fächer als auch für Studenten der Geisteswissenschaften an. Dabei von Vorteil, wenn die Nachhilfe am jeweiligen Studienort genutzt wird.
Eine Nachhilfe in Ulm hat natürlich besonderen Nutzen, wenn man in Ulm studiert. Diese Nachhilfe lässt sich auch unter Studiumsvorbereitung einordnen. Die gleiche Regel gilt auch für Schüler. Das heißt, Ulmer Schüler sind am besten in der Nachhilfe Ulm aufgehoben.
Der große Vorteil liegt in den lokalen Verbindungen zwischen Nachhilfe, Schule und Schüler. So kann bestens auf Probleme und Anforderungen eingegangen werden.

Lebenslanges Lernen – die Zukunft
Bereits heute gilt lebenslanges Lernen nicht mehr nur als Schlagwort, sondern als Realität. Mit Nachhilfe und zusätzlichem Lernangebot kann dem von den Eltern und Schülern Rechnung getragen werden. Dies wird sich anhand der Ergebnisse in der Zukunft beweisen.